>> Talk  

zurück zur letzten Seite Zum Inhaltsverzeichnis zur nächsten Seite



Interview mit Tobi Wagner
Drummer von Soulfood Int, Begleitband von Rico Rodriguez
per e-mail

Rootz.net: Wie ist es zu der Zusammenarbeit mit Rico gekommen?

Tobi Wagner: Der Kontakt kam zustande, als Rico und wir auf dem selben Festival 
spielten. Rico sah uns damals mit Ken Boothe. Rico erzählte uns später, 
er wäre ganz "bamboozled" gewesen ("ganz baff"), als er sah, wie gut wir 
Ken gebackt hatten. Der Vorschlag der Agentur an ihn, ein paar Shows mit uns zu 
machen, nahm er also gerne an.
 

Rootz.net: war die Vorbereitung sehr aufwendig, habt ihr viel geprobt ?

Tobi Wagner: Nun ja, wir hatten ein paar mal telefoniert und unsere Hausaufgaben 
gemacht, Rico kam dann am Vorabend der ersten Show (das war glaube ich 
2004 oder so) und wir probten alles nochmals durch, fertig. Er ließ und 
lässt der Band da schon auch ihre Ideen und Freiräume, solange es ein 
stimmiges Ganzes ergibt.

Seither treffen wir uns nur außerhalb von Tourneen, wenn wir für 
Studioaufnahmen proben oder eben bei den Aufnahmen selbst. Der Rest 
geschieht beim Soundcheck. Oder eben auf der Bühne, das geht aber echt 
nur, wenn die Band sehr gut ist und sich die Musiker quasi blind 
verstehen. Rico hat öfter mal neue Ideen für ein Riff o. ä., die er dann 
mal eben durchgibt.

Es kam tatsächlich schon vor, dass Rico uns auf der Bühne einen Song 
beibrachte. Kurz in einer Pause zw. den Liedern die Akkorde duchgegeben, 
das Intro leise vorgesungen, Tempo geschnippt und keiner im Saal hat's 
gemerkt, dass wir den Song zum allerersten mal hörten und spielten. Aber 
wie gesagt, das geht eben nur mit so einer Band.

Rootz.net: wie war die Zusammenarbeit mit Rico, erzählt mal was von der Tour.

Tobi Wagner: Arbeiten mit Rico ist sehr sehr angenehm. Er ist ein sehr erfahrener 
Musiker, der einfach weiß, worum es geht, es muss schon einiges 
passieren, bis er aus der Ruhe gerät. Wenn er merkt, dass er sich auf einen verlassen 
kann, dann gibt selbst er - DIE Legende - das Heft aus der Hand;

Live geht er z. B. gerne auf Impulse der Band ein.
Derzeit produziere ich seine neue Platte; Es kam vor, dass er zu mir ins 
Studio schlappt, ein paar Takes einspielt und mich fragt, ob das gut 
war. Wenn ich sage, dass es cool ist, dann kann es sein, dass er es 
nicht einmal anhören möchte, sondern erst die fertigen Mixes bekommt, zu 
denen er sein OK gibt.

Das schöne an Rico ist, dass er absolut keine Star-Allüren hat! Komplett 
unarrogant! Wo manch einer der Stars auf die Palme geht weil keine gekühlte 
Cola Light im Kühlschrank ist, da ist er locker und holt sich welche von der 
Tankstelle, wenn er Bock drauf hat. Das ist jetzt erfunden mit Cola 
Light, aber so in der Art. Klar, wenn das Essen Scheiße schmeckt, findet 
er das - wie jeder andere Mensch auch - nicht lustig.

Es kam vor, dass die Band mal wieder völlig durchdrehte nach der Show 
und zum Sound bis in die frühen Morgenstunden abging. Als wir dann früh 
morgens unseren Scheiß aus dem Backstage holten und ins Hotel fahren 
wollten, saß Rico immer noch da und plauderte entspannt mit 
irgendwelchen Leuten. "Sorry, Rico, hatten das völlig verpennt, dass Du 
ja mit uns fahren musst, weil der Tourmanager schon lange krank im Bett 
liegt". Und er so von wegen macht ja nichts, er hätte sich schon ein 
Taxi gerufen, wenns ihm zu spät wäre, hätte sich gut unterhalten, alles 
easy.

Ich meine versteh mich nicht falsch, der Herr ist über siebzig und 
möchte nicht auf verlausten Matratzen im Jugendhauskeller schlafen, aber 
er zeigt so manchen Leuten, die sich wie Stars vorkommen, dass ein 
Kaliber wie er nicht nötig hat, sich wie ein Idiot aufzuspielen.
Wenn es in einem Laden scheiße läuft und die Veranstalter alles 
verbocken, was geht, dann kommt er lieber nicht mehr her, als sich 
stressen zu lassen. Aber glücklicherweise kommt das selten vor.

Rootz.net: welche Songs habt ihr gespielt, wo habt ihr überall gespielt?

Tobi Wagner: Oh, die Songs, da müsste ich auf die Liste schauen, nen 
ganzen Haufen jedenfalls. Wir spielen jedenfalls nicht NUR die großen Hits, 
sondern auch Songs, die etwas unbekannter, aber dafür auch richtig gut sind. 
Wo das überall war? Naja, jetzt Anfang Januar war das nur St. Gallen und 
München, wo uns die vielen Tourneen davor schon überall hinführten, hm, 
jedenfalls so ziemlich durch ganz Mitteleuropa.

Rootz.net: habt ihr in Zukunft weitere Auftritte oder Aufnahmen mit Rico geplant?

Tobi Wagner: Ja, da steht einiges an. Nun steht erstmal die Fertigstellung der 
neuen Platte auf dem Plan, dann geht's wie der ab auf die Straße. Die 
aktuellen Tourdates gibt's eigentlich immer unter www.grover.de.


 
Copyright Text: Norbert Boll / Layout: Doc Highgoods 2007 Zum Seitenanfang