>> Talk  
zurück zur letzten Seite Zum Inhaltsverzeichnis zur nächsten Seite

Interview mit Lord Sassafrass
09.08.2008
Reggae Jam, Bersenbrück
 
RootZ.net traf Lord Sassafrass backstage beim Reggae Jam vor seinem Auftritt.

RootZ.net: Greetings, Lord Sassafrass. Wie gefällt es dir denn hier beim Reggae Jam?
 
Lord Sassafrass: Wunderbar. Ich fühle mich hier wie in Jamaika. Dies ist mein erster Auftritt in Deutschland. Die Vibes hier sind positiv.

RootZ.net:  Was machst du denn im Moment?

Lord Sassafras: Ich bin hier auf Tour mit Black Scorpio und Echo Minott. Wir haben in Europa schon einige Gigs gespielt. Sonst wohne in  Kanada und pendele zwischen Kanada und Jamaika.

RootZ.net: Was kannst du denn zu den Anfängen deiner Laufbahn als DJ sagen?

Lord Sassafrass: Ich habe bei Lee Perry im Black Ark Studio angefangen Songs aufzunehmen. Irgend jemand, ich weiß nicht mehr wer, nahm mich mit in das Black Ark Studio. Ich sagte zu Scratch (meint Lee Perry), dass ich Sassafrass heiße. Scratch sagte: „Sassafrass?, Nein, du nennst dich Lord Sassafrass.“ Er gab mir diesen Namen. Dann gab er mir die Bibel in die Hand und sagte: „Run some tracks for me!“

RootZ.net: Welche Songs hast du denn im Black Ark Studio eingespielt?

Lord Sassafrass: Das waren zwei Versionen des Greenbay-Themas, Greenbay Incident und Greenbay Accident. Und dann war da noch ein anderer Song auf einem Rhythm, den eine Frau gesungen hat.

RootZ.net: Frau? Du meinst bestimmt Debra Keese?

Lord Sassafrass: Ja, stimmt, das war der Travelling Rhythm, darauf habe ich auch einen Song getoastet.

RootZ.net: Was war denn das besondere an Scratch als Produzent und in der Zusammenarbeit mit Scratch?

Lord Sassafrass: Der Scratch war ein Genie, ein Scientist. Während der Arbeit im Studio sprach er die ganze Zeit mit mir, selbst wenn er am Mischpult stand und die Songs abmischte. Bei allen Sessions war im Blach Ark Studio die Bibel dabei. Wenn ich mit ihm sprach, schrieb er alles auf, was ich sagte. Dann nahm er die Bibel wieder und kombinierte das was er aufgeschrieben hatte mit den Inhalten der Bibel. So entstanden die Songs. Aber die Bibel war immer dabei.

RootZ.net: Hast du in dieser Zeit noch in anderen Studios gearbeitet?

Lord Sassafrass: Nach den Sessions mit Scratch habe ich mit Bunny Lee Songs aufgenommen. Das war in King Tubbys Studio und Prince Jammy stand am Mischpult.

RootZ.net: Was machst du jetzt?

Lord Sassafrass: Ich habe eine neue Single aufgenommen. Gleichzeitig arbeite ich als Produzent. Ich habe schon Leute wie General Trees produziert. Jetzt habe ich einen neuen Sänger, der heißt Axon und hat vorher mit Bunny Wailer gearbeitet.

RootZ.net: Was ist deine Message an deine Fans?

Lord Sassafrass: No more slackness! Wir wollen zurück zu den Roots. In Zukunft wirst du noch mehr von mir hören.

RootZ.net: Vielen Dank für das Interview und alles  gute für deinen Auftritt.

 
Mail

Copyright Text: Paul Mülders / Bilder: Leznub / Layout: Doc Highgoods 2008 Zum Seitenanfang