>>Media  
zurück zur letzten Seite Zum Inhaltsverzeichnis zur nächsten Seite



 
Laurel Aitken and Friends - Live at Club Ska 
(Cherry Red CRDVD93)

Cherry Red Films veröffentlichen hier auf einer Doppel-DVD zwei Konzerte der inzwischen verstorbenen Ska-Legende Laurel Aitken. Besonders zu Beginn der 60er Jahre hatte Laurel Aitken massive Hits wie "Mad about you“ oder "Sally Brown“ und wird deshalb als "Godfather of Ska“ bezeichnet.

Die DVD 1 trägt den Titel "The Return of Laurel Aitken“ und zeigt in 70 Minuten (15 Tracks) das Konzert von Laurel im Ska Club am Neujahrsabend 2005 mit dem Schwerpunkt auf den Ska-Hits von Laurel Aitken aus den 60er Jahren. Die Bildqualität ist sehr gut und den Sound gibt es in Dolby. Laurel tritt zusammen mit seiner Band, den Pressure Tenants, auf. Er wirkt von seiner Krankheit sichtlich gezeichnet und singt daher nur fünf Songs. Das Highlight der Show folgt, als die legendären Trompeter Eddie Tan Tan Thornton und Rico die Bühne betreten und zu einer spontanen Session einladen. Diese wird gesanglich von Dennis Alcapone, Winston Francis und Dave Barker begleitet. Dabei kommt richtige Partystimmung auf: Jamaican style, maximum satisfaction. Die DVD 1 hat noch einige Bonusfeatures, von denen die originelle und unterhaltsame Interviewsequenz mit Laurel, Tan Tan, Rico, Winston Francis und Count Prince Miller am besten ist.

Auf der DVD 2 ist das  Tribute Concert der Silvesterparty 2004 (80 Minuten, 24 Tracks). Die Bild- und Soundqualität ist ebenfalls sehr gut. Der Anfang des Konzertes läßt sich für mich etwas schleppend an, da er von weniger bekannten englischen Ska-Interpreten gestaltet wird. Doch dann kommt Stimmung auf, als nacheinander und zusammen Mikey Brooks, Winston Francis, Dave Barker, Dennis Alcapone, U-Brown und Prince Buster zum Mikrophon greifen. Am Ende der Show steht noch ein älterer Auftritt von Laurel Aitken und Freetown mit "Its too late“.

Insgesamt hat Cherry Red Films mit dieser liebevoll und sorgfältig produzierten Doppel-DVD ein würdiges Portrait der Ska-Legende Laurel Aitken geschaffen.

Mail


Copyright: Paul Mülders 2005 Zum Seitenanfang