>> Öko  
zurück zur letzten Seite Zum Inhaltsverzeichnis zur nächsten Seite




Tagesschau online 30.01.07

Klimapolitik -
US-Demokraten planen Kehrtwende bei Klimapolitik

Gestützt auf ihre neue Mehrheit im US-Kongress hat die Demokratische Partei mit einer Neuausrichtung der Klima- und Umweltpolitik begonnen. "Wir müssen jetzt handeln und das Problem der Erderwärmung angehen", sagte die neue Vorsitzende des Umweltausschusses im US-Senat, Barbara Boxer, bei einer Sitzung in Washington.

Als ersten Schritt kündigte die Senatorin neue Richtlinien für die Energie-Effizienz öffentlicher Gebäude in den USA an. Mit einem zweiten Gesetzesprojekt solle der Gebrauch von umweltfreundlichen Bio-Sprit gefördert werden. Als Vorbild nannte Boxer die Regelungen zum Klimaschutz in Kalifornien, wo im vergangenen Jahr Gesetze zur Reduzierung von Treibhausgasen in Kraft traten.

Berichte über den Klimawandel unterdrückt?

Dem Kongress wurde zudem ein Bericht von US-Forschern des "Verbandes besorgter Wissenschaftler" vorgelegt. Darin beklagen sie, die Regierung in Washington habe missliebige Umweltberichte unterdrückt. Zahlreiche Klimaforscher seien systematisch unter Druck gesetzt worden.

Für den Bericht wurden 300 Wissenschaftler, die für verschiedene Behörden der Regierung arbeiteten, befragt. Fast die Hälfte von ihnen berichtete von Manipulationsversuchen in den vergangenen fünf Jahren.

Mail



Copyright Layout: Doc Highgoods 2007 Zum Seitenanfang