>> Musik  
zurück zur letzten Seite Zum Inhaltsverzeichnis zur nächsten Seite


 
Beres Hammond – Music is Life

Beres Hammond ist nicht nur Sänger, sondern mittlerweile auch sehr erfolgreich als Musikproduzent. Mit Sicherheit ist er zur Zeit eine der zentralen Figuren der jamaikanischen Musik und so kann man an ein Album eines so hochkarätigen Künstlers hohe Erwartungen stellen. Diese hat er hiermit voll erfüllt. Ein sehr eigenständiges Album von hoher Qualität ist herausgekommen.
Neben Riddims von Coxsone Dodd’s Studio One wurde Material von Duke Reid (Treasure Isle) und Lee Perry zitiert. „I’m just a guy“, „Up Park Camp“, „Skylarking“ und die vom Fat Eyes Label stark veränderte Version von „Ba Ba Boom“ sind hier stellvertretend zu nennen.
Die meisten Produktionen stammen aus dem eigenen Silekshan Studio und wurden auf dem ebenfalls eigenen Harmony House Label veröffentlicht. Daneben finden sich Produktionen von Xterminator und wie gesagt Fat Eyes. Dazu hat dann auch Wyclef Jean einen Beat für Beres gebastelt.
Vielen bekannt ist wahrscheinlich sein Hit „They gonna talk“, der in den Dancehalls rauf und runter gespielt wurde und wird. Was Beres Hammond als Produzenten auszeichnet, ist der geringe Anteil an Computer in seiner Musik. Das meiste wurde von Musikern eingespielt.
Spannend ist die Kooperation mit Wyclef Jean und Sly Dunbar. Die Produktion ist in der von Wyclef Jean bekannten Art. Ebenfalls stark unter amerikanischem Einfluss ist die neue Produktion von Xterminator. Eine Reihe von 7 Inches kam da heraus, unter anderem mit Beres, von der man mit Sicherheit noch einige Zeit hören wird. Der Tune von Beres heißt „Mary Mary“ und ist ein weiteres Highlight auf dem Album.
Erwähnenswert ist noch „Gonna shine again“, unverkennbar in einer Anlehnung an Marley’s „Sun is shining“.
Rundum ein schönes Album, natürlich viel Lover’s. Wer Beres Hammond mag, wird hier sicherlich nicht enttäuscht werden. In vieler Hinsicht kann dieses Album als wegweisend gelten für die Zukunft des Reggae.

Ain’t It Good to Know
They Gonna Talk
Wanna Cry
Dusty Road
Rock Away
I Love Jah (featuring Flourgon)
Dance 4 Me (featuring Wyclef Jean)
Angel Eyes
Mary Mary
Don’t Play with My Heart
Gonna Shine Again
Music Is Life


Copyright: Text: Mr. Fabulous / Layout: Dr. Igüz 1998 - 2001 Zum Seitenanfang