>> Musik  
zurück zur letzten Seite Zum Inhaltsverzeichnis zur nächsten Seite
 

Diverse - Sweet Love 7
 
Lovers Rock, das ist immer so eine Sache. So hielt sich meine Begeisterung in Grenzen, als ich die CD zur Rezension bekam. Dieser dumpfe Gemütszustand setzte sich auch bei den ersten Stücken fort. Fionas Version von Alica Keys „You Don`t know my name“ ist zwar nett gemacht, aber eben nicht mein Fall. Meine gelinde gesagt defensive Haltung gegenüber diesem Album kehrte sich dann aber in ihr Gegenteil. Das beginnt bei Freddy McGregors „Soul & Inspiration“, einem Cover einer Righteous Brothers Nummer. Auf diesem Riddim folgen sechs weitere schöne Versions von unter anderem Fiona Tony Tuiff, Hopeton Lindo, Roman Stewart. Bei der letzten nimmt sich Pam Hall dem Titel-Tune an. Das ist richtig schöner erholsamer Reggae mit einer catchigen Brass-Hookline. Das hat die ganze Sache doch noch gerettet.
 

Copyright Text: Ralf Weihrauch / Layout: Doc Highgoods 2004 Zur Musikübersicht