>> Musik  
zurück zur letzten Seite Zum Inhaltsverzeichnis zur nächsten Seite

Diverse - Reggae Anthology - Yellowman

Yellowman ist einer der großen Dancehall-Kings gewesen schon zu einer Zeit, in der ich mich noch gar nicht so richtig für Reggae interessiert habe. Ich hatte mit meiner Frau Evi in einem Hamburger Hotel mal das Zimmer gegenüber von ihm.  Als er und wir gleichzeitig aus dem Zimmer kamen und ich ihn in dem diffusen Licht sah, hatte ich den Schock meines Lebens. Der Mann ist echt vom Leben gezeichnet.
So richtig aufregend fand ich seine Musik jedoch nie und spätestens nach dem grottenschlechten Summerjam-Auftritt 1999 war Yellowman bei mir unten durch.
Die wenigen (verglichen zu seinem Repertoire) Stücke, die ich gut fand, sind alle auf diesem Anthology Album, also wenn ich je ein Yellowman-Album gekauft hätte, dann dieses. Zunguzung oder Nobody Move Nobody Get Hurt sind immer noch schöne Stücke. 
Trotz meiner ressentiments gegen Yellowman ist das ein schönes Album. Seine Fans werden es lieben.

1. Eventide Fire
2. Ram Jam Master
3. Walking Jewelry Store
4. Lost Mi Lover
5. Out of Hand
6. Who can make the Dance Ram
7. I`m getting Married
8. I`m getting divorced
9. Soldier Take Over
10. Herbsman Smuggling
11. Operation Radication
12. Nobody Move Nobody Get Hurt
13. Zunguzung
14. Mister Chin
15. Body Moves
16. Mad Over Me
17. Shorties
18. Bunn The Kootchie
19. Morning Ride
20. Physical/Zunguzung
21. Roots Rap 


Copyright Text: Ralf Weihrauch / Layout: Dr. Igüz 1998 - 2001 Zum Seitenanfang